Polnische Grünfüßler

Schauen wir uns erneut eine alte Landhuhnrasse an, die leider ebenfalls auf der „Roten Liste“ vertreten ist – Polnische Grünfüßler – oder auch : Das wilde Huhn Europas. Ihr Vorkommen erstreckte sich ursprünglich auf die Höfe Südpolens.

1892 wurden sie erstmalig von Karol Malsburg als „Galizisches Huhn“ erwähnt, 1894 wurden sie auf der Nationalen Zuchtschau in Lemberg gezeigt.

Kennzeichnend für diese ursprünglichen Hühner sind ihre grünen Läufe und der um 30% niedrigere Cholesterinhgehalt gegenüber konventionellen Eiern. Diese Eigenschaft ist genetisch bedingt.

Hähne wiegen zwischen 1,7 – 2,2 Kilo, Hennen liegen bei 1,5 – 1,8 Kilo. Sie legen 180 bis 190 fast weiße Eier pro Jahr, bei einem Gewicht von 55 bis 59 Gramm.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die freundliche Unterstützung bei (C) Jesko Wilk, der sich innerhalb des GZV Bad Zwischenahn um den Erhalt dieser Rasse bemüht. Bei Interesse : jesko_wilk@web.de

Polnische Grünfüßler